Gute Gründe für Mikronährstoffe


„Brauche ich Mikronährstoffe überhaupt? Machen Nahrungsergänzungsmittel für mich Sinn? Eine zusätzliche Einnahme von Vitaminen ist doch überflüssig!“


Dies sind Fragen und Einwände, die wir in unserem Alltag als Befürworter von Mikronährstoffen immer wieder gestellt bzw. gesagt bekommen. Und das natürlich durchaus zurecht, denn im Internet und in den Printmedien erscheinen immer wieder Artikel, die eine Zufuhr von Mikronährstoffen z.B. in Form von Nahrungsergänzungsmitteln als überflüssig oder gar gefährlich abtun.


Leider sind diese Artikel oft sehr einseitig geschrieben und enthalten Formulierungen wie „Bei einer ausgewogenen Ernährung ist eine zusätzliche Zufuhr von Mikronähr-stoffen für gesunde Personen in der Regel nicht notwendig“. Kurz überflogen bleibt das Fazit zurück: grundsätzlich brauchen wir keine zusätzlichen Mikronährstoffe. Doch schauen wir einmal hinter die Kulissen und schauen uns die Daten zum Thema an, so wird schnell klar, dass eine solch pauschale Aussage eben nicht getroffen werden kann. Allein die Art der oben dargestellten Formulierung zeigt bereits, dass es doch viele Ausnahmen von dieser „Regel“ geben muss, in denen eine zusätzliche Mikronährstoffzufuhr sinnvoll erscheint.


Wir haben heute für Sie zwei grundsätzliche Argumente:


1. Unsere Ernährungsweise & Lebensmittel

Eigentlich ein „alter Schuh“, aber das Gewicht dieses Arguments nimmt stetig zu: Die Qualität, und wir beziehen uns hier auf die Menge der Mikronährstoffe (z.B. Vitamine), ist in vielen unserer Lebensmittel verschwindend gering geworden.



Dies liegt u.a. an einer zu hohen Nachfrage und damit einhergehenden Anbaumethoden, die einen anderen Qualitätsfokus als den der Nährstoffdichte haben. Zum anderen kommt ein wichtiger, nicht unerheblicher Aspekt hinzu: wenn wir uns alle einmal selbst hinterfragen, so wird nur ein kleiner Teil von uns feststellen, dass wir uns tatsächlich ausgewogen und mikronährstoffreich ernähren. Über einen gewissen Zeitraum hinweg kann dies zu Mangelzuständen in bestimmten Bereichen führen.


2. Unsere gewachsenen mentalen & körperlichen Anforderungen

Sind wir mal ehrlich: viele von uns sind heutzutage körperlich und / oder mental sehr gefordert. Sei es durch den Job, die Familie oder den Sport, den wir durchaus ambitioniert betreiben. All' das fordert umgangssprachlich seine „Körner“ und somit auch eine Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien usw. Hinzu kommen Begleitfaktoren, wie latente, chronische Erkrankungen oder eine Medikamenteneinnahme.


Unser Fazit: Es ist die Kombination aus vielen Faktoren, die eine Supplementierung von Mikronährstoffen sinnvoll macht. Dazu gehört natürlich die dargestellte Lebensmittelqualität aber auch unser Lebensstil, Krankheiten, Medikamente und vieles mehr. Die Menge macht hier wie so oft das „Gift“. Sollten Sie sich trotzdem nicht sicher sein, lassen sie ihre Werte doch einfach beim Hausarzt prüfen. Mittlerweile gibt es hochwertige Blutanalysen, die eine äußerst hohe Aussagekraft haben.


31 Ansichten0 Kommentare

Mit uns einen Schritt voraus

©2020 Institut für Ernährung und Gesundheit (IfEG)